Ihre Abgeordnete im Deutschen Bundestag

,

Die viertgrößte Industrienation der Welt ist nicht mehr in der Lage, für grundlegendste Bedürfnisse der Bürger zu sorgen!

Die viertgrößte Industrienation der Welt ist nicht mehr in der Lage, für grundlegendste Bedürfnisse der Bürger zu sorgen! Das ist das traurige Fazit in diesen Tagen. Die Regierung gibt allen Ernstes die übergriffigsten Tipps zu Energieeinsparungen und will ins kleinste Detail den Leuten vorschreiben wie, wo und wann sie ihre Körperhygiene machen sollen.
Dabei wäre es die Aufgabe der Regierung, dafür zu sorgen, dass das alles nicht mal debattiert werden müsste. Stattdessen überlegen allen Ernstes viele Bürger ihren Job aufzugeben – dann wäre mindestens die Miete und das Heizen bezahlt! So weit sind wir schon in diesem Land! Es lohnt sich nicht mehr zu arbeiten!
Das alles und noch viel mehr habe ich in meiner heutigen Rede angeprangert. Hört gerne rein.
Link zur Rede:
Gefällt Ihnen der Beitrag?
5/5

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter

Ähnliche Beiträge

9. Adventsleuchten in Teterow

Tausende Menschen besuchten gestern abend das Teterower Adventsleuchten, mit dem in der Bergringstadt traditionell die Weihnachtszeit eingeläutet wird. Nach jahrelanger Corona-Pause endlich wieder Normalität! Auch

Weiterlesen

Ulrike Schielke-Ziesing

Bundestagsabgeordnete

Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Nichts ist alternativlos.

Ulrike Schielke-Ziesing

Meine Tweets
Meine Facebook Beiträge
Abonnieren Sie meinen Newsletter