Ihre Abgeordnete im Deutschen Bundestag

,

Meine Wahlkreis-Sommertour – 4. und letzte Woche

Diese Woche begann in Penzlin und führte mich über die weiteren Stationen Möllenhagen und Ankershagen in die Nossentiner Heide und über Jabel schließlich nach Grabowhöfe.
In der Nossentiner Heide informierte mich Wolfsexperte Dr. Hartwin Kurt über den aktuellen Stand der dortigen Wolfsproblematik. Starke Vermehrung dank streng verbotener Bejagung lässt Wild und Nutzvieh bereits unter Dauerstress stehen. Zu erkennen ist das z. B. daran, dass die Tiere sich in Gruppen zusammen drängen, statt sich in der Landschaft zu verteilen, wie sie es in einem vom Wolf ungestörten Umfeld tun würden.
Auch dieses Problem ist mal wieder ein rein Ideologie-geschuldetes. Meister Isegrim als Liebling weltfemder, urbaner „Eliten“, die selber weit weg vom Tun und Treiben ihrer Schützlinge wohnen. Der grüne Poster-Boy Robert Habeck hat in gleich mehreren Kinderbüchern den Wolf zum edlen Wilden verklärt. Auszubaden haben solcherlei Wolfsromantik die Bewohner der ländlichen Räume, die aus guten Gründen am wenigsten “Grün” wählen.
Ein weiterer Trend: Neuerdings suchen vermehrt Vertreter anderer Parteien das sachliche und konstruktive Gespräch mit mir. Das Interesse gilt dabei vor allem Lösungsvorschlägen meiner Partei gegen den drohenden Hunger- und Kältewinter. Dazu kann ich immer wieder nur sagen: Steuern runter, Bürokratie runter, lasst die Bauern ihre Arbeit machen und öffnet Nordstream 2. Die Leitung ist betriebsbereit und von russischer Seite gefüllt. „Nein“ zur sogenannten Energiewende, „Ja“ zu sicherem und sauberen Atom-Strom!
Fazit meiner Wahlkreis-Sommertour: Erst einmal Danke für die vielen Eindrücke und Begegnungen im schönsten Wahlkreis. Ich kehre motiviert und mit Euren Anregungen zurück in den Bundestag. Dort werde ich mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass das Leben bezahlbar und lebenswert bleibt. Denn wie alles in der Politik sind auch sittenwidrige Wucherpreise bei Gas und Strom nicht alternativlos.
Gefällt Ihnen der Beitrag?
5/5

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter

Ähnliche Beiträge

9. Adventsleuchten in Teterow

Tausende Menschen besuchten gestern abend das Teterower Adventsleuchten, mit dem in der Bergringstadt traditionell die Weihnachtszeit eingeläutet wird. Nach jahrelanger Corona-Pause endlich wieder Normalität! Auch

Weiterlesen

Ulrike Schielke-Ziesing

Bundestagsabgeordnete

Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Nichts ist alternativlos.

Ulrike Schielke-Ziesing

Meine Tweets
Meine Facebook Beiträge
Abonnieren Sie meinen Newsletter