Ihre Abgeordnete im Deutschen Bundestag

,

Meine Wahlkreis-Sommertour 2022 – die erste Woche

Abgeordnete des größten und schönsten Wahlkreises zu sein, das ist Ehre und Verpflichtung zugleich. Denn während manche Bundestagskollegen ihren Wahlkreis zu Fuß bewältigen könnten, brauche ich dafür ein zuverlässiges Auto und meinen Urlaub. Aber kein Problem, denn hier ist meine Heimat. Und „Heimat ist da, wo man sich nicht erklären muss“, wie Johann Gottfried Herder einmal so treffend sagte.

Der erste Tag meiner diesjährigen Sommertour führte mich in den westlichsten Winkel meines Wahlkreises, in die schöne Gegend um Bützow. Mein Mobiles Bürgerbüro steuerte nacheinander Jürgenshagen, Schlemmin, Quintzow und Warnow an. Trotz Hitze, Ernte und Ferien nahmen sich die Menschen Zeit, um mir von ihren alltäglichen Sorgen zu berichteten. Vor allem, dass der hart erarbeitete Wohlstand nun durch Teuerungen und Energieknappheit in Gefahr ist. Aber ich hörte auch von schönen Dingen. Von der Wertschätzung für unsere Bundesland, von der Hoffnung auf eine gute Zukunft für unsere Kinder und Enkel. Sowie Ideen und Vorschläge, die ich mit nach Berlin nehmen werde.

Wohl gefühlt habe ich mich auch zur Mittagspause im Bernitter Dorfladen. Supermarkt, Imbiss und Treffpunkt sowie Internetcafé und Antiquariat in einem. Hier war ich nicht zum ersten und auch nicht zum letzten Mal.

Der Mittwoch führte mich nach Krakow und Umgebung. Respekt an alle, die auch noch bei 38 Grad im Schatten das Gespräch mit mir suchten. Eine Besucherin entschied sich an meinem Stand sogar zum Eintritt in die AfD. Es blieb auch noch Zeit für ein paar Besichtigungen. Das Nebeltal bei Kuchelmiß, der Krakower Aussichtsturm und die Alte Synagoge sind auch bei höchstsommerlichen Temparaturen einen Besuch wert.

Auch an den weiteren Stationen, Hohen Sprenz, Plaaz und Warnkenhagen, waren meine Besucher gut informiert und engagiert. Einige baten mich um Bürgerveranstaltungen in ihren Orten und fragten sogar, wie sie mir und meiner Partei bei unserer Arbeit helfen können. Ich bin gerührt von all diesen wunderbaren Begegnungen. Herzlichen Dank auch für Mittag und Kaffeeplausch in Alt Krassow!

Den Erfolg dieser Woche hatte auch die Schweriner Volkszeitung ermöglicht. Daher nochmals vielen Dank für die Veröffentlichung meines „Tourneeplanes“, durch den viele Menschen erst von meinen Ortsterminen erfuhren!

Nun freue ich mich schon auf die weiteren Wochen meiner Wahlkreistour. Ab kommenden Montag sehen wir uns in und um Teterow, Malchin und den Kummerower See. Doch nun wünsche ich uns allen erst einmal ein erholsames Wochenende!

Gefällt Ihnen der Beitrag?
5/5

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter

Ähnliche Beiträge

9. Adventsleuchten in Teterow

Tausende Menschen besuchten gestern abend das Teterower Adventsleuchten, mit dem in der Bergringstadt traditionell die Weihnachtszeit eingeläutet wird. Nach jahrelanger Corona-Pause endlich wieder Normalität! Auch

Weiterlesen

Ulrike Schielke-Ziesing

Bundestagsabgeordnete

Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Nichts ist alternativlos.

Ulrike Schielke-Ziesing

Meine Tweets
Meine Facebook Beiträge
Abonnieren Sie meinen Newsletter