Ihre Abgeordnete im Deutschen Bundestag

Antisemitismus beim Öffentlich-Rechtlichen

Der Fall Nemi El-Hassa (designierte WDR „Quarks“ Redakteurin) – die an anti-israelischen Demonstrationen teilgenommen hat;

 

Feyza-Yasmin Ayhan (ZDF Autorin) – die Israel das Existenzrecht absprach;

 

Berichterstattungen über Palästinensische Attentate, wo aus Attentätern plötzlich Opfer gemacht werden; Berichterstattungen wo Terroristen als Aktivisten bezeichnet werden; wo von eklatant antisemitischen Hetzkundgebungen von Hamas-Anhängern berichtet wird und gesagt wird es gäbe dort eine „tolle Atmosphäre“;

 

die jüngsten Vorfälle bei der Deutschen Welle…

 

Die Liste ist lang und ich könnte die Liste ewig weiterführen – ob es die Personalentscheidungen beim ÖRR sind, die Wortwahl bei den Berichterstattungen usw. … Fakt ist: die Öffentlich-Rechtlichen haben ein strukturelles Problem mit ihrer #Israel-Berichterstattung und offensichtlich ein ganz großes und offenes Problem mit Antisemitismus in ihren Reihen. Und wieso? Weil man wieder einmal die falsche Toleranz predigt, sich das links-grüne Weltbild so tief in die DNA verschrieben hat, sodass die journalistische Sorgfaltspflicht aus dem Fenster geschleudert wird und aus Journalismus schnell Aktivismus wird. Danach teilt man sich die Welt in vermeintlich Gut und Böse – übrigens, nicht nur bei diesem Thema – nur so als Schlagwörter: #KlimaBewegung, #Corona, #AfDBerichterstattung.

 

Das daraus resultierende Framing und die Wortumdrehungen machen das Problem noch stärker und beflügeln den Antisemitismus. Dadurch erfährt er noch mehr Legitimation im Alltag. Gepaart mit der andauernden #Migration von stark antisemitsch-geprägten Zuwanderern ist das ein Rezept für ein Desaster. Ausgerechnet auf deutschem Boden. Und ausgerechnet von denen, die sich als „Wächter der Demokratie“ verstehen. Es ist Zeit auch mal den Spiegel vorzuhalten.

 

https://www.rheinpfalz.de/kultur_artikel,-demokratie-braucht-die-w%C3%A4chterfunktion-der-medien-ard-progammdirektorin-christine-strobl-im-gespr-_arid,5228589.html?reduced=true

 

https://www.focus.de/politik/deutschland/oeffentlich-rechtlicher-israel-hass-aus-attentaeter-wird-toter-palaestinenser-das-israel-problem-von-ard-und-zdf_id_24451514.html

 

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/antisemitismus-bei-deutscher-welle-bund-reagiert-17662721.html

Gefällt Ihnen der Beitrag?
5/5

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter

Ähnliche Beiträge

9. Adventsleuchten in Teterow

Tausende Menschen besuchten gestern abend das Teterower Adventsleuchten, mit dem in der Bergringstadt traditionell die Weihnachtszeit eingeläutet wird. Nach jahrelanger Corona-Pause endlich wieder Normalität! Auch

Weiterlesen

Ulrike Schielke-Ziesing

Bundestagsabgeordnete

Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Nichts ist alternativlos.

Ulrike Schielke-Ziesing

Meine Tweets
Meine Facebook Beiträge
Abonnieren Sie meinen Newsletter