Ihre Abgeordnete im Deutschen Bundestag

,

Die Ampel Aktienrente

Die Ampel will eine Aktienrente einführen. Und um auf die Frage aus dem Bild zu antworten: Nein. Es ist keine Lösung. Zumindest nicht so, wie es die Ampel plant.

Was ist die Aktienrente? Das haben einige Länder (Schweden bspw.) und bedeutet so viel wie, dass zumindest ein Teil oder die ganze Rente nicht nur als umlagefinanziertes System läuft, sondern schlicht auch als Anlagesystem. Also so ähnlich wie die private Vorsorge, nur in diesem Fall staatlich organisiert. Die Ampel will also öffentliches (Steuer)Geld nehmen und es für die Rentner anlegen. Klingt theoretisch gut. Theoretisch. Es gibt nämlich 2 Punkte, die die Ampel falsch macht.

Punkt 1: Die Ampel will dafür 10 Milliarden Euro nehmen. Diese Zahl klingt für sich allein ganz viel, ist aber im Vergleich zu dem Gesamtvolumen der Rentenkasse Nichts. Diese zahlt nämlich jährlich 350 (dreihundertfünfzig!) Milliarden aus. Pro Jahr! Die 10 Milliarden sind somit nicht mal ein Tropfen auf den heißen Stein!

Punkt 2: Die 10 Milliarden sollen auf Kredit finanziert sein. Und ratet mal, was man darauf zahlen muss? Richtig: Zinsen! Das heißt wir nehmen Geld auf, um Aktien zu kaufen, von denen wir hoffen, dass die irgendwann mehr ausgeben als sie Zinsen kosten (wenn die denn überhaupt Rendite abwerfen!). Das sind Hedgefonds pur – nur auf staatlicher Ebene! Verrückt! Zumal die erwirtschafteten Nettorenditen am Ende nicht mal im Promilebreich die Rentenkasse entlasten können (siehe Punkt 1).

Man muss also kein Mathegenie sein, um zu verstehen, dass diese Reform Nix ist! Weniger als Nix! Es ist ein Täuschungsmanöver.

Wieder einmal zeigt sich bei der Ampel: Mehr Schein als Sein!

Als AfD fordern wir dagegen sogenannte „Kinderspardepots“. Für jedes Kind soll der Staat jährlich eine Fixe Summe einzahlen und anlegen. Bis zur Volljährlichkeit. Zudem fordern wir ein Familienbonus von 20.000 Euro. Höhere Freibeträge bei der Vorsorge und und und.

Mehr dazu unter: https://afdbundestag.de/eckpunktepapier-alterssicherung/

Damit gehen wir gleichzeitig das Problem mit der Demografie an (Ursachenbekämpfung statt Symptomlinderung) und wir beugen Altersarmut gezielt vor! Die homöopathischen Mittel der Ampel können leider nichts davon. Nur Kosten tun sie. Wir wollen dieses riesige Problem richtig anpacken!

Gefällt Ihnen der Beitrag?
5/5

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter

Ähnliche Beiträge

9. Adventsleuchten in Teterow

Tausende Menschen besuchten gestern abend das Teterower Adventsleuchten, mit dem in der Bergringstadt traditionell die Weihnachtszeit eingeläutet wird. Nach jahrelanger Corona-Pause endlich wieder Normalität! Auch

Weiterlesen

Ulrike Schielke-Ziesing

Bundestagsabgeordnete

Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Nichts ist alternativlos.

Ulrike Schielke-Ziesing

Meine Tweets
Meine Facebook Beiträge
Abonnieren Sie meinen Newsletter